Nähideen

CRAZY QUILTING

Ihre Meinung zum Projekt

Das Projekt

3 Meinungen

Die Anweisung

5 Meinungen

Sie fertigen schon Patchworks aber würden gerne mehr machen als Stoffe mit einer ¼-Zoll-Naht zusammen zu fügen?

Sie sind Anfängerin in der Welt des Patchworks und verfügen nicht über alles nötige Material?

Kein Problem, um den Crazy Patchwork zu fertigen brauchen Sie kein Lineal, Cutter oder Schablonen, nur Stoffreste, einige Stickfäden und natürlich Ihre Nähmaschine!

Die Crazy Patchwork-Technik ermöglicht das Zusammenfügen mehrerer kleiner Stoffstücke, um so einen einmaligen Stoff zu kreieren. All' diese Stücke werden auf eine Stoffbasis gelegt, die nach Abschluss der Arbeit unsichtbar sein wird - im Gegensatz zur „Appliqué"-Technik, bei welcher der Grundlagen-Stoff gut sichtbar bleibt.

 

Sind Sie bereit, sich zu amüsieren und die „Künstlerin" in sich zu entdecken? Na dann los!


  

Material :

 

  • Wählen Sie Ihre Stoffe... ganz gleich, welche. Eine gute Idee, um beiseite gelegte Stoffreste zu benutzen, mit denen man nichts anzufangen wusste! Selbst die kleinsten Stücke finden einen Platz. Zögern Sie nicht, die Stilrichtungen, Farben und Muster zu vermischen. Je bunter Ihre Wahl, desto kreativer Ihr Werk.
  • Nadeln
  • wasserlöslichesTransparent-Papier
  • Basis-Stoff (Baumwolle in heller Farbe)  

 

Realisierung: 

  • Legen Sie Ihren Basis-Stoff vor sich, der Ihnen als Basis zum Nähen Ihres Crazy Patchworks dienen wird.
  • Nehmen Sie alle Ihre Stoffstücke und stellen Sie sicher, dass sie präzise Konturen haben. Die Form spielt keine Rolle.
  • Beginnen Sie damit, Ihre Stücke auf den Basis-Stoff zu legen. Zögern Sie nicht, sie zu überschneiden oder zu kreuzen. Der ganze Basis-Stoff muss bedeckt werden.
  • Legen Sie ein wasserlösliches Transparentpapier auf Ihre Kreation.
  • Um das Ganze zusammen zu halten, stecken Sie Ihr Papier mit Nadeln auf Ihrem Crazy Patchwork ab.
  • Wählen Sie auf Ihrer Nähmaschine einen dekorativen Stich.
  • Beginnen Sie damit, auf Ihrem Transparentpapier und am Rand Ihrer Stoffstücke zu nähen.
  • Drehen Sie den Stoff, wechseln Sie den Stich oder die Fadenfarbe so oft Sie wollen.
  • Wenn alles überall aufgenäht ist und alle kleinen Stück gut auf der Basis halten, tauchen Sie Ihre Kreation in Wasser, um das wasserlösliche Transparentpapier zu entfernen. Bügeln Sie Ihr Werk anschliessend.

    Wunderschön, oder? 

  

Tipps und Tricks:  

Damit sich die kleinen Stoffstücke einfacher positionieren lassen, können Sie sie auch aufkleben. Benutzen Sie einen speziellen Spray-Kleber, mit dem man die Stoffstück immer wieder neu platzieren kann. So können Sie Ihr Crazy Patchwork beim Nähen leichter in alle Richtungen handhaben.

 

Wählen Sie dekorative oder Satin-Stiche, selbst diejenigen, die Sie sich nie zu nähen gewagt haben. Sie können auch Standard-Stiche wie den Zickzack-Stich wählen. Dieser Stich wirkt besonders dekorativ in Verbindung mit einem Metall-Faden.

 

Wenn Sie Stoffe benutzen, die Wasser nicht gut vertragen, benutzen Sie hitzelösliche Stickfolie,  die beim Kontakt mit Wärme verschwindet.

 

Wenn Sie Ihr Crazy Patchwork tel quel benutzen wollen, säumen Sie es mit einem Schrägband. So wird ein wunderschöner Wandteppich oder ein Bettüberzug daraus.

 

Für noch leichteres Arbeiten, benutzen Sie einen offenen Stickfuss. Er bietet Ihnen eine bessere Übersicht und verhakt sich nicht in Ihrem Stoff.

Wenn Sie mit Ihrem Crazy Patchwork einen Quilt herstellen wollen, benutzen Sie einen Obertransportfuss mit grosser Öffnung; So werden Sie keinerlei Probleme mit dem Nähen mehrerer Stoffschichten haben.